Article

JAKALA bekräftigt Engagement für Förderung weiblicher Talente

4 min lesen

Veröffentlicht auf 8. März 2024

JAKALA bekräftigt Engagement für Förderung weiblicher Talente

JAKALA intensiviert seine Bemühungen zur Stärkung von Inklusion und Diversität – von personalpolitischen Maßnahmen zur Unterstützung von Eltern bis hin zur Etablierung eines Sprachenmanifests

In einem bedeutenden Schritt zur Förderung der Geschlechtergleichheit innerhalb der Organisation hat JAKALA die Unterstützung der Prinzipien der Frauenförderung (WEPs) der Vereinten Nationen zugesagt. Dieses Engagement untermauert JAKALAs Entschlossenheit, die Einzigartigkeit jedes Mitarbeitenden zu würdigen, in Übereinstimmung mit den Grundsätzen von Gerechtigkeit und Respekt, die das Unternehmensethos prägen. Initiiert in der italienischen Hauptniederlassung, strebt JAKALA danach, diese Prinzipien auf globaler Ebene an allen Unternehmensstandorten zu implementieren.

Laut globalen Unternehmensdaten von JAKALA für das Jahr 2022, vor der jüngsten Akquisition von FFW, setzt sich die Belegschaft aus 44,77 % Frauen und 55,23 % Männern zusammen. Besonders hervorzuheben ist der Anstieg des Frauenanteils in Führungspositionen im Jahr 2023 auf 29 %, verglichen mit 25 % im Vorjahr. Diese Statistiken verdeutlichen JAKALAs kontinuierliche Fortschritte auf dem Weg zur Geschlechterparität und die verstärkte Einbindung von Frauen in leitenden Funktionen.

Die Integration der Prinzipien der Frauenförderung (WEPs) der Vereinten Nationen in die Unternehmenspolitik markiert einen signifikanten Schritt für JAKALA, den bereits eingeschlagenen Pfad der Geschlechtergleichheit weiter zu stärken. Diese Initiative hebt das Bestreben hervor, eine Kultur der Gleichberechtigung zu fördern, die Gesundheit und das Wohlbefinden aller Mitarbeitenden zu priorisieren und kontinuierliche Möglichkeiten für Ausbildung und berufliche Weiterentwicklung zu bieten.

Stefano Pedron, globaler CEO von JAKALA, unterstreicht die Bedeutung von kollektiven Bemühungen zur Realisierung echter Geschlechtergleichheit, die über den Arbeitskontext hinaus in das tägliche Leben integriert werden soll. 

Bei JAKALA verpflichten wir uns zur Förderung der Geschlechtergleichheit und zur Stärkung der Rolle von Frauen. Die WEPs dienen uns als zentrale Leitlinien, die unsere Unternehmenskultur prägen. Durch konkrete Maßnahmen, wie unterstützende Personalrichtlinien für Eltern, die Einführung eines Sprachenmanifests und Investitionen in die Ausbildung im Bereich Digital- und Medientechnologien, erschaffen wir ein Umfeld, in dem alle gleichberechtigte Chancen auf persönliches und berufliches Wachstum erhalten. Unser Engagement für Geschlechtergleichheit ist mehr als nur ein formales Bekenntnis; es repräsentiert eine Verantwortung, die wir ernst nehmen. Durch die Befolgung der WEPs tragen wir nicht nur zum Erfolg unseres Unternehmens bei, sondern leisten auch einen wesentlichen Beitrag zum gesellschaftlichen Fortschritt, indem wir eine inklusivere und gerechtere Zukunft gestalten.

In diesem Kontext hat JAKALA eine Reihe von Initiativen implementiert, um die Geschlechtergleichheit auf allen Unternehmensebenen aktiv zu fördern und voranzutreiben.


JAKALA engagiert sich aktiv für die Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der Vereinten Nationen, insbesondere für Ziel Nr. 5 (Geschlechtergleichheit) und Nr. 10 (Verminderung von Ungleichheiten)

Im Jahr 2023 nahm JAKALA an der Initiative "Target Gender Equality" des UN Global Compact teil, einem intensiven neunmonatigen Programm, das speziell auf die Förderung von Geschlechtergleichheit in der Arbeitswelt ausgerichtet ist. Die Implementierung der Prinzipien der Frauenförderung (WEPs) repräsentiert einen weiteren bedeutenden Schritt, der JAKALAs konkrete Unterstützung für die Stärkung der Rolle der Frau hervorhebt.

Zertifiziertes Engagement für Chancengleichheit und Vielfalt

Die Unternehmen JAKALA S.p.A. SB und JAKALA Civitas S.p.A. haben ihr Engagement für Chancengleichheit und Diversität durch die Zertifizierung ihres Personalmanagementsystems gemäß ISO 30415:2021 bekräftigt. Zusätzlich hat JAKALA Civitas S.p.A. sein Geschlechtergleichheitsmanagementsystem nach UNI/PdR 125:2022 zertifizieren lassen, was das Bestreben unterstreicht, eine Kultur der Chancengleichheit und gerechten Behandlung zu etablieren, die geschlechtsunabhängig gewährleistet wird. Als weiteres Zeichen des Engagements wurde innerhalb von JAKALA ein Lenkungsausschuss für Geschlechtergleichheit ins Leben gerufen, der sich gezielt der Identifizierung und Überwindung von Barrieren für die Gleichstellung der Geschlechter widmet.

Förderung von Flexibilität und Vereinbarkeit von Beruf und Familie

JAKALA ist bestrebt, durch innovative Arbeitsmodelle und Richtlinien die Work-Life-Balance seiner Belegschaft zu fördern und die individuellen sowie familiären Bedürfnisse der Mitarbeitenden zu respektieren. Dazu gehören Hybrid-Arbeitsmodelle und flexible Arbeitszeitgestaltungen, die insbesondere Eltern kleiner Kinder ermöglichen, vermehrt im Homeoffice zu arbeiten, um so ihre beruflichen Verpflichtungen besser mit dem Familienleben vereinbaren zu können. Bei der Ausarbeitung von Reiserichtlinien nimmt JAKALA Rücksicht auf die speziellen Bedürfnisse von Elternteilen und beschränkt entsprechend die Dauer von Dienstreisen, um eine bessere Unterstützung für Mitarbeitende mit familiären Verpflichtungen zu gewährleisten. Ab dem Jahr 2023 bietet JAKALA zudem eine besondere Initiative für Eltern mit Kindern im Alter von 5 bis 19 Jahren: die Möglichkeit, an den von H-FARM organisierten Sommercamp-Programmen teilzunehmen. Diese Camps bieten den Kindern eine spannende Urlaubsgestaltung, die zugleich Entwicklungs- und Wachstumsmöglichkeiten für die Jüngsten beinhaltet.

Sprachenmanifest, interne Sensibilisierung und spezielle Projekte

JAKALA hat ein umfangreiches internes Sensibilisierungsprogramm ins Leben gerufen und ein Sprachenmanifest entwickelt, das als Richtlinie für den respektvollen und inklusiven Sprachgebrauch innerhalb des Unternehmens dient. Ziel ist es, durch die bewusste Vermeidung diskriminierender oder ausschließender Ausdrucksweisen eine Kultur der Wertschätzung und Inklusion zu fördern. Darüber hinaus engagiert sich JAKALA aktiv in sozialen Projekten, die unter anderem darauf abzielen, digitale Kompetenzen bei Jugendlichen zu fördern und somit zur Verringerung von Geschlechterungleichheiten beizutragen. Diese Initiativen erhöhen nicht nur die Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen, sondern unterstützen auch die Ziele der Geschlechtergleichheit und des sozialen Wohlergehens.

Insights

JAKALA bekräftigt Engagement für Förderung weiblicher Talente
Article

JAKALA bekräftigt Engagement für Förderung weiblicher Talente

4 min lesen
Maize, ein Unternehmen der JAKALA Gruppe, steht bei den BEA Awards mit Bulgari's "The Sinuous Overture" im Mittelpunkt.
Article

Maize, ein Unternehmen der JAKALA Gruppe, steht bei den BEA Awards mit Bulgari's "The Sinuous Overture" im Mittelpunkt.

3 min lesen
JAKALAs ganzheitlicher Ansatz: Gioia Ferrario spricht über das Wohlergehen von Umwelt und Mitarbeiter:innen
Article

JAKALAs ganzheitlicher Ansatz: Gioia Ferrario spricht über das Wohlergehen von Umwelt und Mitarbeiter:innen

4 min lesen
JAKALA macht's grün | 3.000 Mangrovenbäume zum nationalen Tag des Baumes, einen für jedes Mitglied der JAKALA-Familie
Article

JAKALA macht's grün | 3.000 Mangrovenbäume zum nationalen Tag des Baumes, einen für jedes Mitglied der JAKALA-Familie

2 min lesen