Case Studies

Gerflors erfolgreiche digitale Transformation

5 min lesen

Veröffentlicht am 24. Januar 2024

Lösungen: Lösungen für Handel & Sales Enablement
Industrial Products
Gerflors erfolgreiche digitale Transformation
Gerflor Logo

Gerflor, ein führender Anbieter von innovativen und ökologisch verantwortungsvollen Bodenbelägen, befand sich mitten in einer umfassenden digitalen Transformation. Das Unternehmen benötigte eine neue Plattform, die sich nahtlos in bestehende Systeme einfügen und als zentraler Kundenkontaktpunkt dienen sollte.

Das Ergebnis unserer Zusammenarbeit war eine leistungsstarke Plattform mit verbesserter Seitenladeleistung, umfassender E-Commerce-Funktionalität, anonymisierter Personalisierung und einem suchzentrierten Produktkatalog, die erfolgreich in 21 Ländern eingeführt wurde. 


Auf den Punkt gebracht

52%

verbesserte Seitenladeleistung im Vergleich zur früheren Plattform 

40+

Websites erfolgreich in 21 Ländern veröffentlicht

Kontext & Herausforderung

Gerflor, ein Unternehmen mit über 80 Jahren Erfahrung in der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von innovativen und ökologisch verantwortungsvollen Bodenbelägen, Linoleum und Wandverkleidungen, stand vor einer Reihe von Herausforderungen im Zuge seiner digitalen Transformation.  

Eine der größten Hürden war die nahtlose Integration der neuen Plattform in bestehende Systeme. Die Website sollte zum primären Kundenkontaktpunkt werden und musste eine benutzerfreundliche, zuverlässige und ansprechende Benutzererfahrung bieten. Darüber hinaus waren komplexe Integrationen mit Drittanbietern wie ERP, CRM, PIM/DAM und dem Magento-E-Commerce-System erforderlich. Die Koordination dieser Integrationen, die Sicherstellung der Datenkonsistenz und das Management von Abhängigkeiten brachten erhebliche technologische Herausforderungen mit sich. 

Ein weiterer kritischer Aspekt war die Kernabhängigkeit von der PIM/DAM-Integration. Gerflor identifizierte sein PIM/DAM-System als eine wesentliche Komponente, die Herausforderungen für Projektzeitpläne und Koordination mit sich brachte. Verzögerungen oder Schwierigkeiten bei der Integration des PIM/DAM-Systems hätten weitreichende Auswirkungen auf das gesamte Projekt und könnten die Benutzererfahrung sowie den Gesamterfolg der Plattform beeinflussen. 

Zusätzlich stellte die nahtlose E-Commerce-Integration eine technologische und gestalterische Herausforderung dar. Es galt, eine kohärente User Experience zwischen der Plattform und dem Magento-E-Commerce-System sicherzustellen, was sorgfältige Planung und Koordination erforderte. 

All diese Herausforderungen mussten im Kontext bestehender und paralleler Projekte angegangen werden. Effektives Projektmanagement und eine optimale Ressourcenzuweisung waren unerlässlich, um den Erfolg des Projekts zu gewährleisten und die gesteckten Ziele zu erreichen.

Lösung

Angesichts der Komplexität des Projekts und der vielfältigen Herausforderungen mussten Agilität und umfassende Planung eine zentrale Rolle spielen. Um das Projekt erfolgreich zu starten, begannen wir mit einer umfassenden Discovery-Phase.  

In Workshops und Interviews erarbeiteten wir ein tiefes Verständnis für Gerflors digitales Ökosystem. Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen entwickelten wir eine Architektur für unsere digitalen Lösungen, erstellten Wireframe-Prototypen und definierten einen Backlog. Diese ganzheitliche Sichtweise ermöglichte es, Anpassungen in Planung und Budgetierung vorzunehmen, die den identifizierten Abhängigkeiten Rechnung tragen. 

In der Designphase setzten wir auf atomare Designprinzipien und erstellten eine UI-Komponentenbibliothek. Dieser Ansatz gewährleistete ein konsistentes und wiedererkennbares Erscheinungsbild über alle Touchpoints hinweg. Durch die Verwendung eines agilen Implementierungsansatzes konnten wir flexibel auf sich entwickelnde Anforderungen und Abhängigkeiten reagieren und so ein erfolgreiches Ergebnis sicherstellen. 

Ein Schlüsselelement unserer Lösung war die Integration einer anonymisierten Personalisierung. Durch die Analyse von Nutzerverhalten und -präferenzen konnten wir maßgeschneiderte Experiences für verschiedene Kunden-Personas schaffen. Dies führte zu einer verbesserten Nutzerbindung und höheren Konversionsraten. 

Ein weiterer wichtiger Aspekt war die Einführung eines suchzentrierten Produktkatalogs. Durch die Optimierung der Suchfunktion und der Produktkategorisierung erleichterten wir es den Nutzer:innen, schnell und effizient die gewünschten Produkte zu finden. Dies steigerte die Benutzerzufriedenheit und reduzierte Reibungsverluste im Kaufprozess. 

Durch die enge Zusammenarbeit mit Gerflors internen Teams und externen Partnern gelang es uns, die komplexen Integrationen mit ERP, CRM, PIM/DAM und dem Magento-E-Commerce-System erfolgreich umzusetzen. Sorgfältige Planung, regelmäßige Kommunikation und ein agiler Ansatz waren der Schlüssel, um potenzielle Stolpersteine zu überwinden und einen reibungslosen Projektablauf zu gewährleisten.  Durch die Kombination von technologischer Expertise, strategischer Planung und agilem Projektmanagement ist es uns gelungen, Gerflors digitale Vision Wirklichkeit werden zu lassen und dem Unternehmen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Technologien

Magento-E-Commerce-System, ERP-Integration, CRM-Integration, PIM/DAM-Integration.

Ergebnisse

  • 01

    Verbesserte Seitenladeleistung

    Durch technologische Verbesserungen konnten wir die Seitenladeleistung um 52 % im Vergleich zur früheren Plattform steigern. Dies resultierte in schnelleren Ladezeiten, geringeren Absprungraten und einer höheren Benutzerzufriedenheit. Die optimierte Performance trug maßgeblich dazu bei, die Nutzerbindung zu stärken und die Konversionsraten zu verbessern.

  • 02

    Veröffentlichung von 40 Websites

    Insgesamt wurde die neue digitale Plattform erfolgreich in 21 Ländern eingeführt, mit 40 länderspezifischen Websites. Dieser globale Rollout unterstreicht die Skalierbarkeit und Flexibilität der von uns entwickelten Lösung. Gerflor verfügt nun über eine zukunftsfähige, international einsetzbare Plattform, die das Unternehmen in die Lage versetzt, seine digitale Präsenz weiter auszubauen und neue Märkte zu erschließen.

  • 03

    Umfassende E-Commerce-Lösung für B2B- und B2C-Kunden

    Ein weiterer bedeutender Erfolg war die Etablierung einer umfassenden E-Commerce-Lösung für B2B- und B2C-Kunden. Durch die nahtlose Integration des Magento-Systems eröffneten sich für Gerflor neue Umsatzkanäle und Möglichkeiten zur Steigerung der Kundenzufriedenheit. Die benutzerfreundliche Oberfläche und die optimierten Kaufprozesse tragen dazu bei, den Online-Umsatz zu steigern und die Marktposition von Gerflor im digitalen Raum zu stärken. 

TECHNORETAIL_HERO_INSIGHT_2200x1222_OWNED-copy

Erfahren Sie mehr über das einzigartige Angebot von JAKALA

Lösung

  • Lösungen für Handel & Sales Enablement

Branchen

  • Industrieerzeugnisse

Insights

JAKALA's Engagement in der Förderung weiblicher Talente
Article

JAKALA's Engagement in der Förderung weiblicher Talente

4 min lesen
Maize, ein Unternehmen der JAKALA Gruppe, steht bei den BEA Awards mit Bulgari's "The Sinuous Overture" im Mittelpunkt.
Article

Maize, ein Unternehmen der JAKALA Gruppe, steht bei den BEA Awards mit Bulgari's "The Sinuous Overture" im Mittelpunkt.

3 min lesen
JAKALAs ganzheitlicher Ansatz: Gioia Ferrario spricht über das Wohlergehen von Umwelt und Mitarbeiter:innen
Article

JAKALAs ganzheitlicher Ansatz: Gioia Ferrario spricht über das Wohlergehen von Umwelt und Mitarbeiter:innen

4 min lesen
JAKALA lässt es grünen |  3.000 Mangrovenbäume zum nationalen Tag des Baumes, einen für jedes Mitglied der JAKALA-Familie
Article

JAKALA lässt es grünen | 3.000 Mangrovenbäume zum nationalen Tag des Baumes, einen für jedes Mitglied der JAKALA-Familie

2 min lesen